Die Webdesign-Trends 2024

In der Welt des Webdesigns ist es entscheidend, sicherzustellen, dass deine Website sich von den über 1 Milliarden (Stand 2023) anderen Websites abhebt, die im Internet existieren. Es reicht nicht mehr aus, nur gut auszusehen. Deine Website sollte vor allem benutzerfreundlich sein und eine hervorragende Benutzererfahrung bieten.

Webdesign und -entwicklung sind weit mehr als nur Äußerlichkeiten. Eine attraktive Optik allein gewährleistet nicht, dass deine Website effektiv und benutzerfreundlich ist. Die Optimierung spielt eine entscheidende Rolle, da sie maßgeblich dazu beiträgt, dass Besucher länger auf deiner Website verweilen.

User-Experience als Kern des Webdesigns

Wir glauben, dass 2024 einen Wendepunkt im Webdesign markieren wird: Die optische Präsentation tritt hinter die User-Experience zurück. Es geht nicht mehr darum, optisch zu beeindrucken, sondern eine konsistente und vorhersehbare Nutzererfahrung zu schaffen, die gleichzeitig nicht langweilig ist. Das Design definiert sich nicht mehr primär über das Visuelle, sondern integriert technologisch fortschrittliche Elemente wie Spracheingabe und multimediale Inhalte. 

Die Gestaltung solcher Interfaces erfordert eher eine Architektur als ein traditionelles Design. Die optischen Elemente einer Website sind nicht mehr trendgetrieben, sondern folgen etablierten Best Practices. Experimente gelten als nicht angebracht.

KI als Gestaltungstrend

Die Rolle der KI im Webdesign nimmt zu, insbesondere KI-Chatbots werden an Bedeutung gewinnen. Diese müssen sorgfältig in das Design integriert werden, um das Gesamtbild nicht zu stören. Inhaltlich erfordert dies eine klare Struktur, damit der Chatbot effektiv arbeiten kann. Zudem bietet die KI neue Möglichkeiten in der Bildgestaltung mit Tools wie Dall-E oder Adobe FireFly, obwohl die Perfektionierung der KI-generierten Bilder noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. KI kann auch bei der Erstellung von Texten für Landingpages und andere Webinhalte eine Rolle spielen und eine personalisierte Nutzererfahrung bieten.

Klimaschutz als Designprinzip

Nachhaltigkeit im Webdesign, ein Trend, der in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat, bleibt weiterhin relevant. Dies umfasst technische Optimierungen für Effizienz und den Einsatz umweltfreundlicher Hosting-Lösungen. Gestalterisch sollten Elemente verwendet werden, die das Engagement für die Umwelt widerspiegeln und ökologische Aspekte in das Storytelling einbeziehen.

Weitere Trends

Frische Farben und dynamische Verläufe bleiben wichtig, um einen Webauftritt aufzufrischen, wobei das Corporate Design der Kunden beibehalten werden muss. Mikrointeraktionen bieten vorhersehbare und benutzerfreundliche Erfahrungen. Progressive Web-Apps gewinnen an Beliebtheit, da sie ähnliche Funktionen wie native Apps bieten, ohne installiert werden zu müssen. Variable Fonts ermöglichen eine dynamischere und effizientere Schriftgestaltung. Individuell handgezeichnete Illustrationen sind weiterhin ein beliebtes Element für einzigartiges Design.

Das Fazit für 2024

Trends im Webdesign sind langlebig und zielen auf eine intuitiv nutzbare, moderne und zugleich verlässliche Benutzeroberfläche ab, anstatt exzentrische Design-Experimente zu verfolgen.

Wenn du bereit bist, deine Website im Jahr 2024 auf das nächste Level zu heben und von diesen aufstrebenden Webdesign-Trends zu profitieren, stehen wir dir gerne zur Verfügung. Wir bei YAAAS arbeiten mit Leidenschaft daran, innovative und beeindruckende Websites zu entwickeln, die deine Marke hervorheben und deine Nutzer begeistern werden. Lass uns gemeinsam dein Webprojekt in die Realität umsetzen.

Inhaltsverzeichnis

Trag dich ein und bleib up-to-date!

Erhalte unsere neuesten Blogbeiträge und News direkt in dein Postfach 📬